Feuerbrandwarndienst

Erstellt im Auftrag des Landes Steiermark und mit Unterstützung des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 10.

Diese Internetseite enthält die auf Grund der Zulassungsauflagen für die Anwendung des streptomycinhältigen Pflanzenschutzmittels "Strepto" erforderlichen Informationen über die Gefahr des Feuerbrandauftretens (Blüteninfektion) und die Freigabe durch den Pflanzenschutzwarndienst.

Infektionsrisiko für Apfel (Blüteninfektion)
Letzte Aktualisierung: 19.04.2018 16:27, Landwirtschaftskammer Stmk.
 NORDOSTSÜDOSTWEST
Datum(WZ, HB, G+GU Ost)(LB, RA, FB, FF, GU Süd)(DL, VO, G+GU West)
19.04.2018geringgeringgering
20.04.2018geringmäßigmäßig
21.04.2018mäßigakutakut
22.04.2018akutakutakut
Die Ermittlung des Infektionsrisikos basiert auf dem Prognosemodell Maryblyt Version "Moltmann"
Freigabe der Anwendung von streptomycinhältigen Pflanzenschutzmitteln für Apfel
Die Anwendung von "Strepto" (Streptomycin) ist derzeit nicht frei gegeben! Aufgrund stark steigender Infektionsparameter ist in den nächsten Tagen eine Freigabe möglich.
Empfehlung für Apfel
Eine Anwendung von "Strepto" darf ausnahmslos erst nach Freigabe durch den amtlichen Pflanzenschutzwarndienst erfolgen.
Hinweis:
Gesetzliche Anwendungsbestimmungen für streptomycinhältige Pflanzenschutzmittel
Landwirtschaftskammer Steiermark
Kern- und Steinobstberatung
Wollsdorf 154, 8181 St. Ruprecht R.
Tel.: +43 316/8050-8063
E-Mail: kernteam@lk-stmk.at